Arzneimittel

Jeder denkt zu wissen, was ein Medikament ist. Jedoch kann es von Nutzen sein, sich einmal mit der Definition des Begriffs Arzneimittel genauer zu beschäftigen. Was sind eigentlich Arzneimittel?

Arzneimittel – auch Medikamente genannt – sind Stoffe oder Zubereitungen, die u.a. dazu dienen:

 Krankheiten zu heilen, zu lindern, zu verhüten oder zu erkennen.
 Körperliche oder seelische Zustände zu erkennen bzw. zu beeinflussen.
 Körpereigene Wirkstoffe oder Flüssigkeiten zu ersetzen.
 Krankheitserreger, Parasiten oder körperfremde Stoffe abzuwehren, zu beseitigen bzw. unschädlich zu machen.

Arzneimittel bestehen aus einem oder mehreren Arzneistoffen, den wirksamen Bestandteilen, und sogenannten Hilfsstoffen. Die Hilfsstoffe verleihen dem Arzneimittel z.B. seine Stabilität oder seinen Geschmack.
Am häufigsten werden Arzneimittel in fester oder flüssiger Form durch den Mund eingenommen, die sogenannte perorale Einnahme.

Derzeit gibt es in Österreich rund 12.500 zugelassene Human-Arzneimittel. (Stand: Jänner 2012)

 


 

© 2013 // Apotheke zur heiligen Johanna // Florianigasse 13, 1080 Wien